Samstag, 15. April 2017

Mein eigenes Mini-Me - von 3D Generation!

Werbung

Ganz unerwartet fand ich zuhause ein Paket vor. In braunes Packpapier gewickelt und relativ leicht musste ich unbedingt auf den Absender schauen um zu erraten was sich darin befand! Das Päckchen kam aus Dortmund von 3D Generation! Endlich konnte ich mein eigenes Mini-Me auspacken. Das Ergebnis vom 3D Shooting in Hamburg. Erinnert ihr euch an das Foto? Dieses Bild stammt von der Aufnahme, die als Vorbild für meine 20 cm große 3D Figur dienen sollte.

Ich war wirklich gespannt wie ich aussehe. Gedruckt, in 3D. Und so nahm ich mir ein wenig Zeit zum auspacken. Ich wollte natürlich auch für euch alles ganz genau festhalten!



Das braune Packpapier entfernt kam also ein Karton aus Wellpappe zum Vorschein. Geziert von dem Logo von 3D Generation erinnerte der Karton an eine Weinkiste und es ragte ein wenig Stroh heraus. Ich öffnete also den Karton und Wein war natürlich nicht drin, aber jede Menge Stroh und darunter fand ich etwas in eine Menge Luftpolsterfolie gewickelt. Die Figur war also sehr gut verpackt worden. Ich befreite sie von der vielen Verpackung und nun hielt ich mich selber als Figur in der Hand!


Der erste Eindruck: Es ist komisch! Es ist komisch sich selber als Figur in der Hand zu halten. Bzw. es ist komisch eine Figur in der Hand zu halten, die einen selber verkörpern soll. Man hat ja meist selbst eine etwas andere Wahrnehmung von sich als man auf Bildern wirkt, und als andere einen sehen. So ist es auch mit der Figur. Man hat den Gedanken: Das bin ich? Wirklich? Bei Fotos habe ich mir angewöhnt diese erst einmal wieder zur Seite zu lege und sie am nächsten Tag nochmal an zu sehen. Dann gefallen einem die Bilder meist schon viel besser. Oder aber sie sind wirklich schrecklich und man löscht sie lieber!
So habe ich auch dir Figur nach dem auspacken nochmal ein paar Stunden zur Seite gelegt, mich mit anderen Dingen beschäftigt und sie mir dann nochmal genauer angesehen. Und schon konnte ich mich besser identifizieren! 
Was man allerdings sagen muss, das Gesicht sieht glaube ich nie 100% so aus wie man es erwartet. Hier sagte auch mein Freund, dass es jetzt nicht wirklich aussieht wie ich. Aber in der Gesamt-Figur finde ich mich schon wieder.


Ich finde es toll, wie sehr Details teilweise dargestellt sind. Die Nähte meiner Schuhe, Falten und Linien in meiner Bluse und der Jeans. Meine Armbanduhr und ja sogar meine feine goldenen Halskette mit einer Perle ist erkennbar. natürlich ist die Figur aus einem Stück und alles verschmilzt etwas mit der Figur. Die Haare sowie die Armbanduhr wirken etwas weniger plastisch als in echt. Der Übergang von Bluse zu Jeans sieht ebenfalls etwas seltsam aus.

Insgesamt ist so eine Figur eine wirklich witzige Sache! Man muss sich wohl allerdings ein wenig davon lösen, dass die Figur zu 100% aussieht wie der Mensch. Die Gesichtszüge wurden bei mir nicht perfekt dargestellt und manchmal sind die Übergänge ein wenig seltsam. Aber man kann nicht sagen, dass die Figur einen nicht abbildet. Und es ist eine ganz andere Möglichkeit sich selber für jemanden abzubilden, oder jemanden zu bitten sich ablichten zu lassen um ein Andenken zu haben. Ich kann es mir gut vorstellen als Geschenk für jemanden der weit weg zieht, oder wenn jemand für einige Zeit ins Ausland geht und man sich nicht sehen kann. Es ist etwas anderes als ein Foto, plastischer, mehr zum Anfassen. Trotzdem ist die Figur leicht, je nach Größe gut mitzunehmen. Meine Figur steht zudem ganz von alleine sehr gut, um die Figur besser aufstellen zu können liegen aber außerdem Pads dabei die sich formen lassen und der Figur einen sicheren Stand verleihen.
Die Größe von 20cm finde ich eigentlich super, allerdings sind 219€ auch nicht wenig Geld für diese Größe. Ich hoffe die 3D Technik entwickelt sich weiterhin so rasant und 3D Figuren werden damit noch ein Stück günstiger. Natürlich kostet so ein Drucker aktuell noch unglaublich viel und die Nachbearbeitung der aufgenommenen Bilder kostet viel Arbeitszeit. Daher ist der Preis verständlich, aber es ist einfach viel Geld. 

Wie findet ihr die Figur? Habt ihr euch auch schon einmal für 3D Druck interessiert? Oder habt ihr vielleicht tatsächlich auch schon eine Figur anfertigen lassen?

♥ Svenja


Kommentare:

  1. Mega cool! Ist richtig gut geworden <3 Finde die Figur sieht aus wie du, aber der Preis ist viel zu hoch - dafür würde ich mir keine Figur machen lassen! Frohe Ostertage :-*

    AntwortenLöschen
  2. Super toll geworden! Mir gefällt es und auch mit dem Preis könnte ich leben.
    LG Perdita

    AntwortenLöschen
  3. Sieht cool aus. Schöne Ostern und liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  4. Dass die Figuren allgemein kein 100%iges Abbild seinerselbst sind, stimmt nicht. Die Qualität hängt stark vom Scan-System, bzw. der Anzahl der Einzelbilder, aber auch von der Nachbearbeitung ab. Da ich selbst in dem Business arbeite, bin ich sehr enttäuscht, dass Kunden unserer Mitbewerber immer wieder unzufrieden sind und das zu Recht auch publizieren. Dies allerdings lässt einen dann aber auch zu dem Schluss kommen, dass es eben nicht besser geht. Auch wenn der Drucker nicht in der Lage ist, die Farben originalgetreu wiederzugeben, hat sich bei uns nur ein einziger Kunde in 3 Jahren nicht zu 100% wieder erkannt.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Reviermädchen!

    Ich finde, Du bist sehr gut getroffen!
    Bin schon sehr auf meine Mini-Figur gespannt!

    Liebe Grüße,
    Natascha

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Svenja,
    das ist soooo cool geworden. Bitte die Figur ist der Hammer! Ein super tolles Geschenk!!!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen