Sonntag, 30. April 2017

Kaffee von Leysieffer - Innovation trifft Tradition

Produkttest/Werbung

Ich muss gestehen, bis vor kurzen war Leysieffer mir kein Begriff! Ich las das erste mal von Leysieffer und ihren Kaffee Maschinen auf einem anderen Blog. Daraufhin startete ich dann ein wenig Recherche und fand heraus, dass Leysieffer entgegen meiner ersten Erwartung gar nicht nur Kaffee vertreibt, sondern seit 1909 als Chocolaterie die Welt mit vielen Leckereien verwöhnt! Warum hab ich da nicht eher mal vorbei geschaut? Ob Pralinen, feinste Schokolade oder Gebäck. Leysieffer bietet viele Leckereien für den Schokoholic.
Doch nun zurück zum Kaffee. Denn seit 2015 bietet Leysieffer auch hauseigene Kaffee Produkte an. Für mich ergänzt das hervorragend die Confiserie-Produkte, denn Kaffee und Gebäck und Schokolade passen hervorragend zusammen!






Seit einiger Zeit bietet Leysieffer nun neben herkömmlichem Kaffee als ganze Bohne oder gemahlen auch Kaffee-Kapseln an. Und nicht nur das, sie haben auch eine ganz besondere Kapsel-Maschine entwickelt! Das besondere? Das innovative Milchschaumsystem! Die Premium Kapselmaschine schäumt die Milch auf, ohne das ein Kontakt mit der Milch statt findet. Das bedeutet es ist keine gründliche Reinigung eines Milchbehälters notwendig wie bei den meisten anderen Maschinen. Auch unsere bisherige Kapsel Maschine hat einen solchen Milchbehälter, aus dem die Milch entnommen und von der Maschine aufgeschäumt wird. Hier habe ich die Erfahrung gemacht, man muss diese Behälter nach jedem Gebrauch reinigen, auch wenn angegeben wird man könnte sie in den Kühlschrank stellen, z.b. für den nächsten Tag. Milch lagert sich einfach zu schnell an den Teilen ab und dann wird die Reinigung noch aufwendiger. Wie aber funktioniert nun die Maschine von Leysieffer Kaffee?




Ausgepackt kommt eine wirklich schmale, schicke Maschine zum Vorschein. Das gradlinige Design und die Materialien und Oberflächen gefallen mir ausgesprochen gut! Die Maschine fasst sich gut und ist stabil. Weiß passt super in unsere Küche, denn allgemein sind helle Küchengeräte in einer kleinen Küche von Vorteil um den Raum nicht zu dunkel und voll erscheinen zu lassen.
Ausgepackt und kurz in die Bedienungsanleitung geschaut kann es direkt losgehen. Und die Handhabung der Maschine ist denkbar einfach. Ein Hauptschalter an der Seite hinten schaltet die Maschine ein und aus. Hier sehe ich leider zwei Kritikpunkte. Zum einen wäre eine Abschaltautomatik von Vorteil, denn wir vergessen zum Beispiel des Öfteren das Ausschalten da man dachte man trinkt noch einen zweiten Kaffee und dann erst nach einiger Zeit auffällt "ach die Maschine ist ja noch an!". Zum Anderen ist die Position unten und hinten denkbar schlecht gewählt wenn man direkt neben die Maschine z.b. einen Behälter mit Kapsel stellen will. So habe ich es bei meiner früheren Maschine gehandhabt und muss nun Platz lassen um an den Schalter zu gelangen. Oben angeordnet oder vorne wäre hier von großem Vorteil.




Die Abstellfläche für die Kaffee Tassen kann in zwei Höhen genutzt werden. Dazu kann durch ein einfaches Steck System die Höhe variiert werden. Es befinden sich auf beiden Höhen Abtropfschalen in denen eventuell herunter tropfendes Wasser aufgefangen wird. Die Höhe passt prima für kleine Kaffee Tassen oder aber für große Kaffee Becher! Die Kapseln fallen zudem in einen Behälter im Inneren der Maschine. Dieser fasst rund 14 Kapseln und lässt sich einfach entnehmen und entleeren.





Nach dem Einschalten heißt sich die Maschine kurz auf und signalisiert dies durch blinken der Tasten. Das Aufheizen dauert nicht lange und geht schneller als bei unserer vorherigen Maschine. Und dann kann man auch bereits loslegen. Für einen "normalen" Kaffee oder Espresso legt man einfach eine Kapsel in das Kapselfach, schließt den Bedienhebel an der Oberseite und drück eine der beiden Tasten an der rechten Seite. Eine davon ist mit 50ml  für Espresso und eine mit 100ml für Kaffee vor eingestellt. Diese Mengen lassen sich auch individuell nach Geschmack und Tassen Größe anpassen. Ich persönlich finde nur 100ml Kaffee aus einer Kapsel zu bekommen immer sehr wenig und der Kaffee ist dann auch sehr intensiv. Daher habe ich die Menge auf rund 180ml hochgestellt. Dies bleibt jedem selbst überlassen und es bedarf ein wenig probieren um die perfekte Einstellung zu finden. Wenn man aber mal eine kleinere Tasse nutzt, die bei 180ml überlaufen würde kann man den Kaffee Fluss jederzeit durch erneutes Drücken des Knopfes stoppen!
Die Maschine erzeugt eine schöne Crema in der Tasse, was mir sehr gut gefällt und (für mich) ein Vorteil gegenüber einer herkömmlichen Filtermaschine ist.



Nun kommen wir endlich zu der Zubereitung von Latte Macchiato bzw. Cappuccino und dem innovativen Milchschaum System. Ich habe ja bereits erwähnt es erfordert keinerlei Reinigung eines Milchbehälters! Das liegt daran, dass die aufzuschäumende Milch direkt in die Tasse gegeben wird und die Maschine diese mit einem feinen Druckwasserstrahl direkt in der Tasse aufschäumt! Als ich das erste Mal davon las dachte ich: " Wow! Das ist ja genial!" Denn wie schon oben beschrieben ist bei einem Milchbehälter eine tägliche Reinigung unerlässlich und diese Reinigung war immer das, was mich am meisten an der Zubereitung von Latte Macchiato und Co. gestört hat!
Bei der Maschine von Leysieffer schüttet ihr also etwas Milch (50-60ml) in eine hohe Tasse oder ein Glas und stellt diese/s unter die Maschine. Dabei könnt ihr praktischer Weise in jeder Tasse auch verschiedene Milch nutzen. Z.b. auch laktosefreie oder Soja Milch! Also super praktisch wenn (wie bei uns) verschiedene Milch Varianten im Kühlschrank stehen!
Auf den Milchschaum oder Cappuccino Knopf gedrückt gibt die Maschine einen feinen Wasserstrahl ab, der die Milch in der Tasse aufschäumt und erwärmt. Zum fertigen Cappuccino oder Latte Macchiato fehlt nun noch der Kaffee. Dazu wird eine Kapsel (Espresso oder Kaffee) eingelegt und der Kaffee wird zur Milch dazu gegeben. Fertig ist ein leckeres Kaffee Getränk!
Auch hier leider kleine Kritikpunkte von mir. Durch den Wasserstrahl wird die Milch natürlich auch mit Wasser verdünnt. Wenn man wie ich bereits Milch mit nur 1,5% Fett nutzt und dann noch Wasser und den Kaffee dazu gibt wird das ganze Getränk schon mehr als üblich verdünnt. Dazu wird die Milch wenn sie vorher richtig kalt ist und aus dem Kühlschrank kommt durch den Wasserdruckstrahl nicht wirklich heiß, sondern nur warm. Ich persönlich trinke meine Getränke nie richtig heiß, von daher stört mich dieser Punkt weniger, aber das ist nicht bei jedem so. Und zu guter Letzt: der Milchschaum ist leider auch nicht allzu stabil. Den Keks-Test besteht er leider nicht. Allerdings habe ich das auch nicht erwartet bei diesem System!





Wie fällt also mein Urteil zu der Premium Kapsel Maschine von Leysieffer Kaffee mit innovativem Milchschaum System aus?
Trotz ihrer kleinen Schwächen würde ich die Maschine empfehlen! Warum? Mir gefallen Design, Kompaktheit, schnelles Aufheizen und der Geschmack der Kaffee Kapseln! Dabei ist Ristretto neben Espresso mein Favorit. Die Kapseln liegen preislich übrigens im Mittelfeld. Ebenso gefällt es mir sehr gut, dass man die Milch direkt in der Tasse aufheizen und aufschäumen kann. Dabei mache ich gerne kleine Abstriche was die Qualität des Milchschaums angeht, wenn ich mir bei jedem schnellen Kaffee Genuss die 10-15 Minuten der Befüllung und Reinigung des Milchbehälters sparen kann! Ich freue mich auf die weitere Zeit mit unserer Leysieffer Maschine! Da sie fix aufheizt ist es auch kein Problem sich morgens schnell einen Coffee to Go zu machen! Dazu passt mein Cup it Becher von Kahla prima unter die Maschine!



Die Maschine kostet im Shop von Leysieffer 199€. Für 48 Kapseln zahlt man 14€. Die Kapseln könnt ihr Versandkostenfrei bestellen, oder natürlich in den Shops von Leysieffer auch offline kaufen!    

Wie gefällt euch die Maschine? Design und innovatives Milchsaumsystem? Kennt ihr Leysieffer bereits?


♥ Svenja

Kommentare:

  1. Liebe Svenja,
    das ist wirklich eine schöne Kaffeemaschine. Design ist mir sehr wichtig und diese gefällt mir super gut. Interessanter Beitrag. Ich werde da gleich mal auf deren Website schauen... Dank dir!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Natascha,
      ich finde die Maschine auch ausgesprochen schick! Vielleicht wirst du bei Leysieffer ja auch fündig ;)
      Ganz liebe Grüße,
      ♥ Svenja

      Löschen
  2. Hallo liebes Reviermädchen!

    Vielen Dank für die Vorstellung der Maschine.
    Ich durfte schon bei einer Blogger-Freundin den Kaffee mit Milchschaum testen und leider war ich überhaupt nicht angetan. Der Milchschaum meiner Nespresso ist wesentlich besser.
    Allerdings finde ich das Design, die Schnelligkeit und die kleine Geräuschkulisse absolut super.
    Ich wünsche Euch noch ganz viel Spaß mit der Maschine!

    Liebe Grüße,
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Natascha,
      Ja leider ist der Milchschaum nicht ganz perfekt. Aber in den anderen Punkten gebe ich dir vollkommen Recht!
      Ganz liebe Grüße,
      Svenja ♥

      Löschen
  3. Hallo liebes Reviermädchen,
    toller Artikel. Lg Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Claudia!
      Viele Grüße,
      ♥ Svenja

      Löschen
  4. Wow das hört sich wirklich richtig cool an :O Ich bin zwar eigentlich nicht so der Kaffeetrinker, aber diese Maschine und die zugehörigen Kapseln wären auf jeden Fall einen Versuch wert <3
    Hab ein wunderschönes Wochenende <3
    Liebste Grüße
    Sassi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sassi,
      vielen Dank für deinen Kommentar :) Ab und an ist so ein leckerer Kaffee ja schon etwas feines. Ich bin allerdings auch kein "Jeden-Tag-unbedingt-Kaffee-Trinke" ;)
      Viele Grüße,
      ♥ Svenja

      Löschen